Zinshausmanagement - georgfranz immobilien gmbh

Zinshausmanagement

Zinshaus- und Immobilienmanagement

Wir untersuchen und bewirtschaften anschließnes Ihr Zinshaus gewinnbringend! Dies bedeutet, dass hier vorranging nicht der Verkauf Ihrer Immobilie im Vordergrund steht, sondern die bestmögliche Bewirtschaftung und Entwicklung Ihrer Immobilie. Die Honorierung unserer Arbeit wird alleine an der Ertragssteigerung Ihrer Immobilie gemessen!

Mein Wissen ist Ihr Gewinn

Das notwendige Wissen, um Zinshäuser und andere Ertragsimmobilien optimal zu managen, konnte ich mir als Konzernleiter für den Bereich Immobilien in Österreich und Südosteuropa einer Grazer Versicherung aneignen. Hier wurde ein Bestand von rd. 100.000 m² verwaltet und laufend optimiert. Da Versicherungen langfristig investieren, stand nie der Verkauf der Objekte im Vordergrund sondern immer der bestmögliche Ertrag.

Die 3 Schritte zur (Zinshaus-) Optimierung

Um nun das Zinshaus oder die Ertragsimmobilie zu optimieren sind aus meiner Erfahrung 3 Schritte notwendig.

Phase 1 – Analyse

Zuerst werden die Daten der Hausverwaltung angefordert, geprüft und eine aktuelle Leerstandaufnahme anhand der Zinsliste durchgeführt. Der nächstes Schritt ist die Prüfung der Mietverträge. Dies ist deshalb ein sehr wichtiger Schritt, da hier aufgrund von Altmietverträge Ertragssteigerungen möglich sind, wie zum Beispiel eintrittsberechtigte Personen gibt oder nicht, unerlaubte Untervermietung oder auch eine andere Nutzung als im Mietvertrag vereinbart (Wohnungsmiete, jedoch Büronutzung).

Im weiteren Schritt werden die Flächen stichprobenartig überprüft  (Naturmaßnahme). Noch nicht nutzbare Fläche (zB. Dachböden oder auch Freiflächen) werden ebenfalls aufgenommen. Aus dieser Analysephase läßt sich eine Steigerung der Erträge von bis zu 15% oder auch mehr ableiten!

Phase 2 – Zielsetzung

In der Zielsetzungsphase werden die Auswertungen besprochen und ein gemeinsames Ziel festgelegt. Dabei geht es um die Vorgehensweise für die Leerstandminimierung (Vermietung) und die Ausarbeitung möglicher Nutzungskonzepte nicht bewirtschafteter Flächen (Rohdachböden).

Phase 3 – Umsetzung

In der Umsetzungsphase werden die Leerstände minimiert und eine gute Mieterstruktur mit einer entsprechenden rechtlichen Grundlage (wie darf ich lt. Gesetz vermieten) aufgebaut.

Nach der Ausarbeitung der Nutzungskonzepte für die noch nicht bewirtschafteten Flächen, wird eine Kosten- und Zeitplan erstellt. Dies ermöglicht Ihnen, eine für sie optimale Entscheidung zu treffen, wann welche Schritte gesetzt werden.

Immobilienreport

Es kann im Zuge des Zinshausmanagements ein jährlicher Immobilienreport pro Objekt erstellt, der alle notwendigen Informationen beinhaltet. Auf Anfrage kann gerne in einen anonymisierte Bericht auszugsweise in meinem Büro einsicht genommen werden. Alle Arbeiten werden von uns bzw. wenn notwendig von Partnerunternehmen (Steuerberater, Rechtsanwälte, Notare) begleitet, sodass ein bestmögliches Kundenservice erreicht wird.

Aufgrund der Verschwiegenheitspflicht dürfen wir hier keine Referenzkunden angeben. Es werden in unserer Kanzlei niemals Auskünfte erteilt, welche Firmen, Privatpersonen oder Organisationen von uns begleitet werden!

Haben Sie sich schon einmal die folgend Frage gestellt?

Was ist meine Immobilie wert?

Wollen auch Sie Geld dazuverdienen?

Kennen Sie eine Immobilien die verkauft werden soll? Schon von der Tippgeberprovision gehört?

2022 | georgfranz immobilien gmbh - Boutiqueimmobilienmakler und Sachverständiger